Kredit ohne Kontoauszug: die besten Angebote vergleichen

Kontoauszüge mit Rechner: Lohnt sich Kredit ohne Kontoauszug?

Einen Kredit ohne Kontoauszug zu gewähren – lange nicht jede Direktbank ist dazu bereit. Besonders Direktbanken sind häufig sehr zurückhaltend, wenn der Kreditanfrage nicht die erbetenen Kontoauszüge in Kopie beigefügt werden.

Anders als Hausbanken kennen Internetbanken ihre Kunden in der Regel nicht. In den überwiegenden Fällen handelt es sich um Neukunden.

Fast immer wird das Hauptkonto nicht bei der Internetbank, sondern bei einer Filialbank geführt. Nur über umständliche Bankauskünfte könnte die Direktbank an Informationen aus dem Girokonto kommen. Dieses Verfahren ist aber kosten- und verwaltungsaufwendig.

Hausbanken haben es da einfacher. Sie können einfach die Daten aus dem bei ihnen geführten Kundenkonto abrufen. Hausbanken verzichten also im Rahmen einer Kreditvergabe keineswegs auf eine Auswertung des Girokontos.

Sie verzichten verständlicherweise nur auf die gesonderte Überlassung von Kontoauszügen in Kopie.

Onlinekredite ohne Kontoauszüge mit smava vergleichen

Mit einem Kreditvergleich wie smava können Sie bequem herausfinden, welche Banken im Rahmen des Kreditvergabeverfahrens auf Kontoauszüge verzichten und die besten Darlehensangebote bequem vergleichen.

Unter „Produktdetails“ finden Sie genaue Angaben darüber, welche Unterlagen dem Kreditantrag beigefügt werden müssen.

Das unter jedem Darlehensangebot aufgeführte repräsentative Beispiel (Durchschnittszinssatz) gibt Ihnen eine Vorstellung darüber, mit welchen Zinskonditionen Sie rechnen können.

Welche Bank verlangt keine Kontoauszüge?

Kreditinstitute sind gesetzlich verpflichtet, eine Kreditwürdigkeitsprüfung bei ihren Kunden durchzuführen, um das Kreditausfallrisiko so gering wie möglich zu halten.

Der Gesetzgeber überlässt es den Banken aber, auf welche Weise sie die Bonität ihrer Kreditkunden feststellen und bewerten. So kommt es, dass die meisten Banken Kontoauszüge für sehr unterschiedliche Zeiträume verlangen, aber andere darauf ganz verzichten.

Manchmal wird der Verzicht auf Kontoauszüge aber durch eine besonders gründliche Bonitätsprüfung auf anderen Wegen „ausgeglichen“.

Beispielsweise werden mehr Lohnabrechnungen als üblich verlangt. Oder die Bank beschränkt sich nicht auf eine Schufaauskunft, sondern holt daneben noch Auskünfte bei anderen Kreditauskunfteien ein.

Wie unterschiedlich die Banken sich bei der Anforderung von Unterlagen verhalten, wollen wir an einigen Beispielen deutlich machen. Die Beispiele stammen aus dem smava Kreditvergleich (Stand: April 2018).

Diese Banken benötigen keine Kontoauszüge:

Oyak Anker Bank

Barcleycard

ING DiBa

Die ING DiBa verlangt keine Kontoauszüge. Antragsteller müssen aber drei aktuelle Einkommensnachweise zur Verfügung stellen.

Die SKG Bank verlangt keine Kontoauszüge, wenn der Antragsteller Arbeitnehmer ist und der beantragte Kredit nicht mehr als 20.000 Euro beträgt.

In allen anderen Fällen müssen bei der SGK Kontoauszüge in Kopie eingereicht werden. Von Beamten und Rentnern werden also Kontoauszüge erwartet. Der Grund: beide Kundengruppen können keine aktuellen Einkommensnachweise erbringen, sondern nur die letzten Bezügemitteilungen einreichen.

Targobank und die unabhängige Autobank Carcredit (Santander) verzichten zunächst auf Kontoauszüge.

Allerdings können fallweise neben Einkommensnachweisen weitere Unterlagen angefordert werden. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, dass es sich dabei unter anderem um aktuelle Kontoauszüge handelt.

Norisbank und Deutsche Bank sind bei den Kontoauszügen großzügig. Es reicht ein Auszug, aus dem der Eingang des regelmäßigen Einkommens ersichtlich ist.

Unterschiedlich ist die Handhabung bei den P2P Portalen.

Der Marktführer auxmoney verlangt die Kontoauszüge der letzten zwölf Wochen und verzichtet auf Einkommensnachweise.

KreditPrivat (smava P2P Kredit) geht den umgekehrten Weg. Keine Kontoauszüge sind notwendig, aber die letzten drei aktuellen Einkommensnachweise.

Warum Kontoauszüge?

Welche Gründe haben Banken, die Kontoauszüge einzusehen?

Die offizielle Begründung der meisten Banken lautet: Die Auszüge dienen der Feststellung, dass die in den Einkommensnachweisen enthaltenen Lohnansprüche tatsächlich an den Kreditkunden ausgezahlt wurden.

Diese Begründung entspricht sicherlich den Tatsachen. Banken möchten natürlich wissen, ob ihre Kreditkunden über ihre Gehälter frei verfügen können, oder ob ein Teil des Gehalts möglicherweise an Dritte geht (Lohnabtretung, Pfändung).

Die Begründung ist aber nur die halbe Wahrheit. Ginge es lediglich um den Zahlungseingang des Gehalts, könnte die Bank Streichungen und Schwärzungen auf den Kontoauszügen ohne weiteres erlauben.

Das tun Banken aber ausdrücklich nicht. Die für eine bestimmte Zeit angeforderten Kontoauszüge müssen grundsätzlich fortlaufend sein und dürfen keine Streichungen enthalten.

Die meisten Banken prüfen die fortlaufenden Kontobewegungen der letzten vier oder fünf Wochen. Es gibt aber auch Banken, die die Kontoauszüge des letzten halben Jahres verlangen.

Kreditinstitute verlangen Kontoauszüge, weil sie auf unkomplizierte Weise die laufenden Einnahmen und Ausgaben prüfen wollen.

Übersteigen die Ausgaben die Einnahmen? Über welche Vorverpflichtungen verfügt der Kreditkunde? Liegen Rücklastschriften vor?

Bestätigen die Kontobewegungen die Angaben in der Kreditanfrage über die Einkommens- und Vermögensverhältnisse?

Und vor allem: Hält sich der Kreditkunde an den mit der Bank vereinbarten Überziehungsrahmen?

Banken könnten die für die Bonität wichtigen Umstände auf anderem Wege prüfen, etwa durch Vorlage von Verträgen. Ein solches Prüfungsverfahren ist allerdings kompliziert und zeitraubend.

Das steht dem Geschäftsmodell der Direktbanken entgegen, die eine schnelle, möglichst automatisierte Kreditentscheidung ohne großen Kostenaufwand treffen wollen.

Fazit:

Kontoauszüge dienen der Bank zur Erhebung von Daten für die Haushaltsrechnung und damit zur Feststellung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit.

Ergeben sich aus den Kontoauszügen gravierende Probleme, wird die Bank keine Kredite vergeben. Schwerwiegende Probleme sind beispielsweise Rücklastschriften oder die Überziehung des eingeräumten Disporahmens.

Kredit beantragen ohne Kontoauszüge: Gibt es Vorteile?

Zeigen die Auszüge Buchungen, bei deren Kenntnis Banken Kreditwünsche versagen würden, ist eine Kreditanfrage keine besonders gute Idee.

Rücklastschriften mangels Deckung, nicht genehmigte Überziehungen und ähnliche Vorfälle deuten regelmäßig auf schwerwiegende Bonitätsprobleme hin.

Die erste Frage ist, ob in dieser Situation weitere Schulden sinnvoll sind. Häufig sind Kreditnehmer gar nicht mehr in der Lage, zusätzliche Darlehen zu tilgen.

Antragsteller müssen zudem damit rechnen, dass Kreditinstitute über andere Quellen (Auskunft bei Wirtschaftsauskunfteien zum Beispiel) von Bonitätsproblemen erfahren.

Die Folge wird sein, dass der Antrag von vornherein abgelehnt wird. Oder die Bank fordert weitere Unterlagen, eben jene Kontoauszüge, die nicht vorgelegt werden können, an.

Banken sind nicht an die angegebenen Antragsvoraussetzungen gebunden. Sie können jederzeit Kontoauszüge nachfordern, selbst wenn in den Produktbeschreibungen von Kontoauszügen nicht die Rede ist.

Ist der Kontoauszug also „negativ“, empfiehlt sich eine Bereinigung der Probleme. Nicht genehmigte Kontoüberziehungen können erst mal zurückgeführt werden. Wer mit der Kreditaufnahme ein paar Monate wartet, kann vielleicht einen sauberen Kontoauszug ohne Rücklastschriften vorlegen.

Kredite ohne die Überlassung von Kontoauszügen können natürlich auch gesucht werden, weil man sich aus Gründen des Schutzes der Privatsphäre nicht in die Karten schauen lassen möchte.

Wer sich so entscheidet, dem entgehen entscheidende Vorteile, die Darlehen von Direktbanken zu bieten haben.

Zunächst einmal sind Kreditangebote ohne Kontoauszüge an einer Hand abzuzählen. Es gibt also eine eingeschränkte Auswahl mit dem Ergebnis, dass die günstigsten Angebote verpasst werden.

Kredite ohne Kontoauszüge verfügen regelmäßig nicht über die besten Zinskonditionen.

Zum zweiten geht der Trend bei Internetkrediten dahin, die Bonität lediglich anhand von Kontoauszügen und Auskünften bei Wirtschaftsauskunfteien zu prüfen.

Ein Beispiel ist der vollständig digitale Kreditabschluss mit anschließender Sofortauszahlung. Bei dieser Kreditart wird die Bonität nur durch Schufaauskünfte und die Auswertung von Kontoauszügen geprüft.

Die Bank erhält vom Kunden die Erlaubnis, einen sogenannten „Kontoblick“ durchzuführen. Dazu übermittelt der Kunde online über eine gesicherte Verbindung die Zugangsdaten zu seinem Girokonto, sodass die Bank die erforderlichen Informationen digital abrufen kann.

Fallen Kontoblick und Auskünfte aus den Dateien der Wirtschaftsauskunfteien positiv aus, wird der Vertrag in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit dem Antrag online mit einer digitalen Unterschrift abgeschlossen.

Sofort danach erfolgt die Auszahlung, sodass der gewünschte Kreditbetrag binnen Tagesfrist auf dem Konto des Kreditkunden gutgeschrieben sein kann.

Der im Kreditvergleich von smava aufgeführte Kredit2Day ist beispielsweise ein voll digitalisierter Kredit mit Sofortauszahlung.

Abgesehen vom Schutz der Privatsphäre gibt es also keine besonderen Vorteile, sondern nur Nachteile: geringere Kreditauswahl, regelmäßig höhere Zinssätze und keine Sofortauszahlung.

Wenn Sie sich trotzdem für einen Kredit ohne Kontoauszug entscheiden, empfehlen wir die Inanspruchnahme von Creditolo neben smava.

Der Vorteil bei Creditolo liegt in der besseren Beratung. Sie können den Kreditvermittler vor Einreichung einer Kreditanfrage anrufen, und Ihr Anliegen vortragen. Creditolo wird Ihnen daraufhin mitteilen, welche Möglichkeiten es grundsätzlich gibt.

Kreditanfrage und Angebotserstellung sind bei Creditolo kostenlos und unverbindlich.

Kredit ohne SCHUFA und ohne Kontoauszug?

Die schufafreien Kredite der Sigma Bank, andere gibt es in Deutschland nicht, kommen ohne Einbeziehung einer deutschen Wirtschaftsauskunftei aus.

Im Gegenzug findet jedoch eine strenge Prüfung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit statt. Kredite ohne SCHUFA werden nur an Arbeitnehmer mit gutem bis mittlerem Einkommen ausgegeben. Es gibt Mindestanforderungen an die Beschäftigungsdauer.

Zu den beizufügenden Unterlagen heißt es im Antragsformular der Bank unter anderem:

Die letzten zwei Original-Lohnabrechnungen mit den dazu passenden Bank Kontoauszügen (Original oder online). Kontoinhaber sowie Lohneingang müssen ersichtlich sein. Keine Kopien und auch nicht per Fax senden.

Ein Kredit ohne SCHUFA ist ohne die Einreichung von Kontoauszügen also nicht möglich.